Trainingsblog Nr. 19: Gewusst wie: In Rekordzeit zur alten Form

Die Fitnessstudios sind endlich wieder geöffnet – Zeit zum Jubeln und mit neuem Schwung frisch durchzustarten. Um rasch an alte Leistungen anzuknüpfen, setzt ONE auf die bewährte 1:1-Betreuung und führt ein neues Angebot ein: Personal Training. Was das bringt und was bei der Wiederaufnahme des Trainings beachtet werden sollte, erklären wir in diesem Blog.

Darauf haben alle sehnsüchtig gewartet: Wieder mehr Freiheit, mehr soziale Kontakte, mehr Möglichkeiten allgemein. Dabei ist es ja nicht die schiere Menge, die glücklich macht; die Qualität von Beziehungen ist wichtiger als ihre Summe. Genauso reicht es auch nicht, in einem Fitnessstudio die meisten Trainingsgeräte zu haben, wenn nicht die passenden, auf die Ziele abgestimmten Geräte, genutzt werden. Oder wenn sie falsch angewendet werden, weil kein Trainer da ist, der die korrekte Einstellung, Haltung, Bewegung und Technik erklärt. Individuelle Beratung steht bei ONE nicht erst seit gestern im Mittelpunkt, sondern seit bald einem Vierteljahrhundert.

Eine aktuelle, repräsentative Studie aus Deutschland zum Thema Lockdown und Fitness zeigt, dass selbst gut organisiertes Homeworkout auf Dauer für Trainierende keine zufriedenstellende Alternative ist. Im Studio kann gezielter trainiert werden, sei es für die Optik oder Gesundheitsbelange. Dafür sind spezielle Geräte oder Trainingsformen erforderlich. Durch spezifische Übungsprogramme und begleitendes Coaching beispielsweise in Fragen der Ernährung wird so – gerade auch nach einer längeren Pause – ein rascher Fortschritt erzielt, der langfristig anhält. Das erleichtert es, motiviert zu bleiben und ohne Verletzungsrisiken an seine Grenzen zu gehen.

Ob wellenförmige Periodisierung mit wechselnden Belastungsparametern, funktionelles Training für Körperspannung und Gesundheit oder hochintensives, zeitsparendes Ein-Satz-Training – mit der individuellen Planung haben Anfänger wie Fortgeschrittene langfristig Erfolg. Die gute Nachricht: Auch nach einer längeren Studiopause ist der Körper dank des «Memory-Effects» schnell wieder auf seinem alten Leistungsniveau. Voraussetzung: Ich steigere die Belastung progressiv, bis eine gewisse Reizschwelle überschritten und damit trainingswirksam wird. Ebenfalls wichtig ist die Regelmässigkeit, damit der Körper sich den neuen Anforderungen bis auf Zellebene anpasst.

Wer noch individueller und flexibler zu seiner persönlichen Bestform kommen möchte, kann die Fitness-Instruktoren von ONE neu auch als Personal Trainer exklusiv für sich buchen. Im gemeinsamen Training motivieren sie und bringen die Mitglieder gezielt, effektiv und konsequent zur Erreichung ihrer angestrebten Ziele und zu deren langfristigen Erhaltung. Ausserdem werden die Ausführungen kontrolliert, korrigiert und passende neue Techniken ausprobiert. Das Trainingsprogramm wie auch die Ernährung werden fortlaufend angepasst, um insgesamt die Performance zu steigern und den maximalen Trainingserfolg zu erreichen. Damit überwinden selbst Profiathleten Stagnationsphasen. Ob Kondition, Kraft, Aussehen, Stressreduktion, Prävention oder allgemeine Fitness – ein Workout mit dem Personal Trainer puscht, motiviert und fordert einen zusätzlich.

Die wichtigsten Tipps für den Wiedereinstieg:

  • Zuerst an das alte Leistungs- oder Kraftniveau annähern, um den Körper vor übermässigem metabolischem und muskulärem Stress zu schonen. Faustregel: Wurde zwei oder mehr Wochen gar nicht trainiert, sollte der Muskel nicht mit der genau gleichen Belastung wie zuvor neu belastet werden.
  • Wer gar nicht trainiert hat, sollte idealerweise mit einem Ganzkörpertraining starten und danach die Form wieder anpassen. Nach zwei bis drei Wochen Training ist die wiedergewonnene Power bereits wieder spürbar.
  • Übungen ggf. vorübergehend etwas langsamer und über die volle Bewegungsamplitude (ROM, full range of motion) durchführen. Beweglichkeit wird zurückgewonnen, Gewebe wie Bandscheiben, Sehnen und Bänder reaktiviert und vor Verletzungen geschützt.
  • Wer in letzter Zeit mehrheitlich Ausdauer trainiert hat, kann zu einem intensiven Muskeltraining wechseln und/oder kombinieren. Das bringt verlorene Masse zurück oder hilft, eine erreichte Gewichtsabnahme nicht durch den Jo-Jo-Effekt wieder zuzunehmen.
  • Die Faktoren Erholung (vor allem viel Schlaf) und Ernährung (eiweissreich) nicht vernachlässigen.
  • Einfach Freude daran haben, wieder trainieren zu können und die Freiheit geniessen, wieder unter Gleichgesinnten zu sein. Routine wiederfinden. Gas geben. Dranbleiben. Lächeln.
  • Ein Termin mit einer Trainerin oder einem Trainer kann helfen, bisherige oder neue Übungen möglichst effektiv zu gestalten, Erkenntnisse und Beobachtungen aus der «studiofreien» Trainingszeit einzubringen und zu besprechen.
  • Ein neuer Trainingsplan verhilft zu neuer Motivation und symbolisiert den Wiedereinstieg. Dies ist nicht zwingend notwendig, wenn mit dem bestehenden Plan kaum oder gar nicht trainiert wurde.
  • Auch bei sämtlichen spontanen Anliegen kann ungeniert eine Trainerin oder ein Trainer aufgesucht werden. Geholfen wird immer gerne. Denn gemeinsam sind wir stark.

Autor: Patrick Furrer, Stv. Clubmanager ONE Luzern

Jetzt gleich telefonisch anmelden
 041 870 24 24041 760 33 80041 440 04 04041 910 55 44041 322 40 40041 850 27 27041 210 93 36041 497 44 33041 280 93 93041 790 39 39041 818 70 27041 610 06 70041 920 30 40041 970 24 24

Probetraining/Beratungsgespräch TerminanfrageCenter

oder online mit unserem Kontaktformular

Wir nehmen nach Eingang so rasch wie möglich Kontakt mit dir betreffend Terminbestätigung auf.

Ich interessiere mich für

price5